pano sw

  • Startseite

DB0WE 2m Fonie außer Betrieb

Heute wurde DB0WE wegen Wartungs und Umbaumaßnahmen ausser Betrieb genommen. Wir hoffen die notwendigen Arbeiten schnell zu erledigen und so eine zeitnahe Wiederinbetriebnahme zu ermöglichen.

Erstes C4FM-Relais im Distrikt-L

Heute wurde am Standort von DB0GOS unter dem Rufzeichen DB0WE das erste Yaesu-C4FM-Relais im Distrikt-L in Betrieb genommen. Meines Wissens ist es auch das derzeit einzige aktive C4FM-System-Fusion-Relais in NRW. Damit steht im westlichen Ruhrgebiet den Funkamateuren schon sehr frühzeitig ein Repeater mit der digitalen Betriebsart der Firma Yaesu für Experimente zur Verfügung. Peter DG1JP und Peter DL5EBB waren die fleißigen Helfer, die uns bei Aufbau und Inbetriebnahme tatkräftig unterstützt haben. Vielen Dank für die geleistete Arbeit.

Das Relais vom Typ Yaesu DR-1XE arbeitet im 70cm-Band auf 439,512.5MHz (-7,6MHz Shift) und hat wegen des exponierten Standortes (198m ü.NN) eine hohe Reichweite. Es arbeitet derzeit gewollt nur im digitalen und nicht auch im normalen FM-Modus. Bereits kurz nach Inbetriebnahme wurden erste QSOs abgewickelt. Eines ging mit Feldstärken von über S9 bis in den Norden von Castrop-Rauxel.

Wichtiger Hinweis: Funkamateure, die an dieser Betriebsart teilnehmen wollen, sollten wissen, dass es sich, ähnlich wie beim D-Star-System und der Firma Icom, um ein proprietäres System der Firma Yaesu handelt. Geräte zur Teilnahme sind derzeit auch nur von Yaesu erhältlich. Eine Infrastruktur zur Vernetzung der Yaesu-Repeater (ähnlich wie bei D-Star, APCO25 oder DMR) ist bei uns zum jetzigen Zeitpunkt nicht vorhanden.

Hier einige Quellen zu Informationen über C4FM und System-Fusion:

http://wiki.oevsv.at/index.php?title=C4FM-Allgemein
http://www.yaesu.com/pdf/System_Fusion_text.pdf

Neuer Link DB0GOS-DB0WAL

Bei DB0GOS wird ein weiterer HAMNET-Link nach DB0WAL (Funkturm der ehemaligen Zeche Waltrop) aufgebaut. Die Frequenzanträge wurden bereits bei der BNetzA eingereicht und die Hardware für den Betrieb ist komplett vorhanden. Der Link wird in den kommenden Wochen aufgebaut und soll noch vor dem Winter in Betrieb gehen. Dieser wichtige Link schließt die letzte Lücke eines Highspeed-Backbones innerhalb des HAMNET-WEST, der dann ausschließlich über schnelle MIMO-Hf-Strecken von Aachen über Düsseldorf, Krefeld, Essen, Waltrop, Hamm, Bielefeld bis nach Hannover reichen wird. Von diesem Backbone-Rückgrat aus gibt es Abzweigungen an den unteren Niederrhein, nach Südwestfalen und in den Bereich Münsterland und Osnabrück. Nach Fertigstellung wird es möglich sein, die gesamte Kommunikation im westlichen Deutschland ausschließlich über Hf-Richtfunkverbindungen zu führen. Die bisher auf Teilstücken notwendigen, noch übers Internet geführten VPN-Tunnel werden in diesem Raum dann überflüssig bzw. sie werden als sogenannte "Backup-Links" nur noch dann aktiviert, wenn es auf den Hauptstrecken zu Ausfällen kommen sollte.

Netzplan der Hf-Strecken rund um DB0GOS

Ausbau beim Partner DB0IUZ

An der Sternwarte in Bochum wurde bei DB0IUZ das HAMNET erweitert und der bisher vorgesehene Endausbauzustand erreicht. Werner DL5DAA, Arnd DG7DCG und Frank DL3DCW bauten am 30m hohen Mast Antennen und Elektronik für die beiden Userzugänge auf 5695MHz und 2362MHz auf. Verwendet wurden 9dBi-Rundstrahlantennen, die für eine gute Erreichbarkeit aus allen Richtungen sorgen sollen. Außerdem wurde noch ein Spiegel für eine neue Linkverbindung zum HAMNET-Standort auf dem Flugplatz in Hagen installiert. Damit verfügt der Distrikt-O über die bisher noch fehlende, interne Hf-Vernetzung seiner beiden AS (Distrikt-O und Distrikt-O-Süd). Christoph DK2CRN und Werner DL5DAA tauschten ein paar Tage später noch den Hauptrouter gegen ein neues Exemplar mit mehr Ports aus und nahmen anschließend alle Baugruppen in Betrieb. Sowohl die Benutzerzugänge als auch der neue Link laufen hervorragend. Mittlerweile gibt es auf dem 13cm-Zugang mit DG4FR aus Hattingen auch schon den ersten, dauerhaften Benutzer. Peter DF4DR, HAMNET-Koordinator des Distriktes-O, testete von seinem Urlaubsstandort in Österreich (OE5) aus per HAMNET alles durch und war mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

Bis auf den Standort Ennepetal DB0END, der im August/September angebunden wird, sind alle bisher vorgesehenen Standorte im AS 64651 (Distrikt-O-Süd) in Betrieb. Zur Zeit wird unter Leitung des dortigen Sysop DG3DA auch noch eine HAMNET-Linkeinheit bei der DASO-Sternwarte in Hagen (Schöpplenberg) aufgebaut. Von dort sollen später einige interessante Dinge ins HAMNET eingespeist werden (Webcams, Wetterdaten, Webseite, Erdmagnetfeldmessungen usw). Herzlichen Dank an alle genannten Personen, die mit ihrem Engagement das HAMNET im Distrikt-O einen großen Schritt weiter gebracht haben.

70cm 1k2 Userzugang aktiviert

Heute mittag haben Roland DL8DAV und Egbert DD9QP in Essen bei DB0GOS den 1k2 Userzugang auf 70cm 438.500MHz (-7.6MHz Shift) wieder in Betrieb genommen. Der Sender liefert 4 Watt an einen neu aufgebauten 3-Band Rundstrahler des Typs Diamond X6000 in ca. 198m ü. NN. Wegen der sehr exponierten Lage ist mit einer relativ guten Reichweite zu rechnen. Der 9k6 Userzugang auf 70cm wird in Kürze ebenfalls wieder aktiviert werden.

Weitere Beiträge ...