pano sw

  • Startseite

DB0WE - WiresX Dashboard

Aktuell:  Wegen Umstrukturierungen im lokalen Netzwerk von DB0WE/DB0GOS ist das Dashboard zur Zeit nicht erreichbar.

Im YAESU Wires-X Netzwerk gibt es kein Dashboard wie man es von D-Star oder DMR kennt. Es gibt also keine Möglichkeit sich einen Überblick über die Aktivitäten im gesamten Netzwerk (Wires-X) zu verschaffen. Die Wires-X PC Software speichert diese Informationen nur für den einzelnen Repeater/Node. Genau hier setzt die Software WiresX2Web von DG3FBA an, sie greift die Daten in der Wires-X Software ab, bereitet sie auf und sendet diese dann alle 60 Sekunden auf den Webserver. Somit hat man zumindest für den Einstiegs Repeater ein  Dashboard das die lokalen und versetzten Aktivitäten anzeigt.

DB0IUZ mit neuen Links am Netz

Antennenbau bei DB0IUZ

DB0IUZ ist nach langer Pause mit 2 neu aufgebauten Hf-Links endlich wieder über Hf redundant an das HAMNET angebunden. Am 02./03. Juni 2018 wurde die Hf-Technik bei DB0IUZ einer gründlichen Erneuerung unterzogen. Die Userzugänge auf 2362MHz und 5695MHz wurden mit leistungsfähigen Sektorantennen und neuen RX/TX-Einheiten ausgestattet, die komplett neuen Richtantennen für die beiden Linkanbindungen zum Ruhrgebietsknoten DB0GOS (Essen-Süd 14,3km) und DB0VEL (Wasserturm Velbert 14,0km) wurden aufgebaut und nahezu alle 2m- und 70cm-Antennen bekamen nach gründlicher Revision ihren endgültigen Platz auf den zwei neu aufgebauten Masten. 2 Wochen zuvor wurde von Christoph DK2CRN bereits eine komplett neue Serverhardware und zwei neue Webcams in Betrieb genommen. Damit sind bei DB0IUZ die Voraussetzungen geschaffen worden, dass alle an der Sternwarte Bochum angebotenen Amateurfunkdienste von APRS, Funkruf, Packet-Radio, DMR- und Fonierelais bis hin zu allen HAMNET-Diensten wieder online gehen können. Die beiden Linkstrecken haben mit Feldstärken von -57/-57dBm (DB0VEL) bzw. -65/-65dBm (DB0GOS) und einem SNR um die 60dB ausgezeichnete Werte und liefern mit 2x2MIMO-Technik Netto-Durchsatzraten bis 50MBit/s in jede Richtung. DB0IUZ war nach dem Wegfall des alten, 30m hohen Gittermastes und nach dem Wegfall der Linkpartner DB0DS in Dortmund und DB0HAM am Flugplatz Hagen im Distrikt-O monatelang eine Insel und nur über einen VPN-Tunnel im HAMNET erreichbar. Wir danken dem Verantwortlichen von DB0IUZ OM Werner DL5DAA, der eine Crew von Helfern gewinnen konnte, die es mit ihrem Arbeitseinsatz geschafft haben, DB0IUZ besser als je zuvor ins Netz einzubinden.

DB0WE - neuer 4fach Combiner

Combiner 300x143Am Samstag 14.04.18 haben Roland DL8DAV und Peter DG1JP die beiden Motorola 2 fach TX-Combiner gegen einen 4 fach Combiner der Firma ALLGON getauscht. Combiner Über den Combiner können die Sender von bis zu 4 UHF Repeater auf eine Gemeinsame Antenne geschaltet werden. Der 4. Eingang am Combiner wir später für den im Bau befindlichen TETRA TMO-Repeater genutzt. Der Abgleich und die Überprüfung der Einfügedämpfung erfolgte vor Ort mit Messsender und Spektrum Analyzer. Unser besondere Dank geht hier an die Interessengemeinschaft der Funkamateure Siebengebirge genannt sei hier Heinz DD9KA für die Bereitstellung und an Walter DF2ER für seine Initiative zur Beschaffung des Combiner.

abgleich

DB0WE - neuer Vorverstärker

neuer vorverstaerkerAm heutigen Sonntag haben Roland DL8DAV und Peter DG1JP den defekten Vorverstärker ersetzt. Dieser Vorverstärker versorgt die Empfänger der 70cm Relais, die Zusammenführung der Sender erfolgt über 2 kommerzielle Combiner von Motorola. Alle 4 Relais (2m FM, C4FM, DMR D-Star) arbeiten über eine gemeinsame Antenne. Ein besonderer Dank geht hier an Walter DF2ER für die Bereitstellung des Vorverstärkers und des Combiners.

Kurzer Ausfall DB0GOS

absperrung klAm Samstag 02.12.2017 kam es am Nachmittag wegen Umbauarbeiten am Netzknoten DB0GOS in Essen-Bredeny zu einem etwa 1,5 stündigen Ausfall aller Verbindungen. Betroffen waren auch alle Netzstreams für die Repeater DB0WE, DB0NA und DB0DDE. Für DB0GOS wurde ein komplett neuer, stromsparender Server eingebaut der den bisherigen, etwas betagten Sever ersetzt. Außerdem wurden alle Kabelstränge zu den Richtfunkantennen und Rundstrahlern umgelegt und die Betriebsräume auf Winterbetrieb vorbereitet. Wir bitten um Verständnis für diesen kurzen, aber notwendigen Ausfall.

Weitere Beiträge ...